Sie sind hier: LTV-Faustball > Teams Halle 2016/17 > U16 maennlich > Spielberichte > NDM
 
 
Bericht zur Norddeutschen Meisterschaft in Brettorf am 11./12.02.2017


Höhen und Tiefen bei den Norddeutschen Meisterschaften

LTV sichert sich ein Platz auf dem Treppchen mit Bronze!!

 

   
  3. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Brettorf  

Am vergangenen Wochenende reiste das Trainergespann Susanne und Andreas Weber mit der männlichen Jugend U16 nach Brettorf, um dort die Norddeutschen Meisterschaften der Halle 2016/17 zu bestreiten. Als Rheinischer Vizemeister traf man in der Vorrundengruppe B auf den MTSV Selsingen, TuS Empelde und den Ausrichter TV GH Brettorf.

Im erstn Spiel startete man gegen den Ausrichter TV GH Brettorf.
Relativ chancenlos unterlag man hier klar in zwei Sätzen mit 5:11 und
5:11. Man konnte dem druckvollen Angriff nicht standhalten.

Im zweiten Spiel gegen den TuS Empelde zeigte der LTV annähernd
wieder eine gute Leistung und sicherte sich den Sieg in zwei Sätzen
mit 11:9 und 11:6. Immer mehr steigerte sich der LTV in beiden Sätzen.



Im letzten Vorrundenspiel traf man
auf den MTSV Selsingen. Im ersten
Satz zeigte sich der LTV absolut entfernt von seinen möglichen Lei-
stungen - man kassierte eine 0:11 Niederlage. Nach Umstellungen im
Team fand man besser ins Spiel, es reichte jedoch nicht zum Satzsieg.
Man unterlag auch hier mit 7:11.
 

Nach Absolvierung der Vorrunde belegte der LTV nun einen dritten Platz.
und traf im anschließenden Qualifikationsspiel auf den Zweitplatzierten und weiteren Rheinlandvertreter TSV Bayer 04 Leverkusen.

In diesem Spiel zeigte der LTV immer mehr eine konstante Leistung. Im Angriff Donovan Daum, der immer wieder seine Angriffe in direkte Punkte verwandeln konnte. Man siegte in zwei Sätzen mit 11:8 und 11:7. Das Halbfinale war erreicht.

Im Halbfinale am Sonntag traf man dann wieder auf den starken TV GH Brettorf. Im ersten Satz unterlag man noch deutlich mit 3:11. Im zweiten Satz drehte der LTV noch mal auf und sicherte sich einen Satzsieg mit 12:10. Im letzten Satz fehlten dem noch jungen LTV die Möglichkeiten den stark aufspielenden Gegner zu stoppen. Man unterlag denkbar knapp mit
9:11. Einziger Wehmutstropfen - man hatte dem bisher mit weißer Weste
agierenden Ausrichter einen kleinen Flecken verschafft!

         

Im Spiel um Platz 3 und 4 traf man wieder auf den MTSV Selsingen. Dieser wirkte angeschlagen und so konnte man mit druckvollen Aktionen den Gegner in zwei Sätzen mit 11:8 und 11:7 bezwingen und sich noch einen Platz auf dem Treppchen sichern. Leider reicht die Platzierung nicht für die Deutschen Meisterschaften in Wickrath, da sich nur die beiden Erst-platzierten qualifizieren. Man hofft jedoch noch auf einen Nachrückerplatz.

Das Trainergespann ist mit der gezeigte Leistung sichtlich zufrieden. Susanne Weber nach den Spielen: „Wir sind noch ein sehr junges Team und wollten die bestmögliche Platzierung erzielen. Dies haben wir mit Bravur gemeistert. Mit einem dritten Platz haben wir nicht gerechnet. Anfangs waren die Leistungen noch sehr schwankend, aber hinten raus wurden wir immer stärker und stabiler!“

(Susanne Weber) 

 

Es spielten: Chris Dabringhaus, Donovan Daum, Felix Hasenjäger, Jan Horsthemke, Alexander Mager, Felix Weck, Michel Frenzel, Finn Ertl

 

Letzte Änderung am 21.02.2017
Leichlinger TV - Faustball
www.ltv-faustball.de
webmaster@ltv-faustball.de