Sie sind hier: LTV-Faustball > Teams Halle 2010/11 > Maenner 45  >  DM Bad Wimpfen
 
 
Bericht zur DM in Bad Wimpfen am 19./20.03.2016


Leichlinger TV mit Höhen und Tiefen am Wochenende

Ziel erreicht mit dem 3. Platz ein Platz auf dem Treppchen

 

      

 
 

Deutsche Meisterschaft Männer 45
3. Platz für den Leichlinger TV

 


Wir reisten bereits am Freitagmittag zur DM M45 an. Nach dem Ein-Checken im Hotel besuchten wir die historische Altstadt und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstagmorgen fingen wir dann um 9:00 Uhr mit der Vorrunde an. Im 2. Spieldurchgang trafen wir auf DJK Südberlin. Wir spielten sehr angespannt und es lief nichts zusammen. Der erste Satz ging an mit 11:9 an Berlin. Der 2. Satz wurde dann mit 11:1 gewonnen. Damit war kein guter Start gelungen.

Im 2. Spiel gegen Oggersheim konnte Stefan Hasenjäger seine Normalform bei weitem nicht erreichen. Das Spiel ging klar an die sehr stark spielenden Oggersheimer mit 11:4 und 11:8.

 


Wenn man bedenkt, dass die vermeintlichen starken Teams noch kommen sollten, war das praktisch das Aus. Franz verdonnerte Stefan zu einem Faustballschnaps, um den Kopf frei zu bekommen!! Dieser zeigt Wirkung. Gegen den amtierenden Deutschen Hallen-meister spielte Stefan und sein Team dann besser. Allerdings ging das Spiel gegen Heidenau trotz Leistungssteigerung mit 14:12 und 12:10 an die Sachsen.

Die Ergebnisse in der Gruppe ließen uns noch eine Möglichkeit offen, um doch noch Gruppendritter zu werden. Wir mussten den Deutschen Meister von 2013 deutlich schlagen.


 

Und das Unmögliche gelang tatsächlich. Wir gewannen gegen Weil der Stadt mit 11:5 und 11:4. Damit waren wir nach dem verkork-sten Tag doch noch Dritter.

Am Sonntagmorgen wartete dann der Gruppenzweite aus Gruppe B, der TV Weisel auf uns. Die Mannschaft, vor allem Stefan, spielte wieder deutlich besser. Das Viertelfinale konnte mit 12:10 und 11:8 gewonnen werden.

Im Halbfinale wartete dann wieder der Topfavorit Heidenau. Der LTV verschlief komplett den ersten Satz. Ab Satz 2 war es dann das Topspiel. Tolle Aktionen wurden dann immer wieder vom Publikum honoriert. Der 2 Satz ging dann mit 11:9 an uns. Im 3. Satz führte die Mannschaft dann mit 7:4. Leider war dann Heidenau zu stark und gewann mit 11:7 den Satz und zog ins Endspiel ein.


 

Im Spiel um Platz 3 wartete dann unser langjähriger Widersacher ETV Hamburg, die wiederum gegen Ochsenbach das andere Halb-finale verloren haben, auf uns.

Der LTV spielte sehr gut und konnte sich die Bronzemedaille mit 11:9 und 11:7 sichern. Nach dem Vortag, an dem wir schon fast ausgeschieden waren, war das natürlich ein toller Erfolg!!

Dies ist nun die 7. Medaille auf einer Deutschen Meisterschaft in der M45 seit Sommer 2011.

 

Nochmals vielen Dank an unsere Mitreisenden, denen wir am Wochenende nervlich das Leben sehr schwer gemacht haben!!
 

   

 

Endplatzierung:

1. Heidenau
2. Ochsenbach
3. Leichlingen TV

4. ETV Hamburg
5. Oggersheim
6. Weisen
7. Moslesfehn
8. Rosenheim
9. Südberlin
10. Weil der Stadt


 


(Stefan Hasenjäger)
 

Es spielten: Stefan Hasenjäger, Uwe Scholz, Michael Lorenz, Andreas Weber, Thomas Meller, Peter Langer, Thomas Röper, Jens Bosch, es fehlte Klaus Anders

 

Letzte Änderung am 22.03.2016
Leichlinger TV - Faustball
www.ltv-faustball.de
webmaster@ltv-faustball.de