Sie sind hier: LTV-Faustball > Teams Halle 2014/15 > U18 maennlich > Spielberichte > NDM in Ahlhorn
Bericht zur Norddeutschen Meisterschaft in Ahlhorn am 07./08.02.2015


Leichlinger TV bestreitet Norddeutsche Meisterschaft in Ahlhorn

LTV erzielt den 5. Platz in Ahlhorn

   
  Leichlinger TV erzielt den 5. Platz
bei der Norddeutschen Meisterschaft in Ahlhorn
 

Am frühen Samstagmorgen brach die männliche U 18 Richtung Norden auf, um an der Norddeutschen Meisterschaft in Ahlhorn teilzunehmen. 

Mit dem üblichen Zwischenstopp in Holdorf und nach ein paar Frühstücksburgern fuhr man gestärkt ins nicht mehr weit entfernte Ahlhorn. 

Unsere Mannschaft spielte in der 2. Gruppe und somit hatten wir noch etwas Zeit uns die Spiele der anderen Gruppe anzuschauen. 

Um 11.00 Uhr begann dann unsere Gruppe.  

Unser erstes Spiel des Tages sollte gegen den 3. aus dem Rheinland sein, dem TV Voerde.
Hier spielten wir sehr schön zusammen und konnten das Duell in 2 Sätzen für uns entscheiden.

Das erste Spiel war gewonnen !! 

Der zweite Gegner hieß SV Moslesfehn. Kein einfaches Unterfangen, denn diese Mannschaft zählte zu den Favoriten auf den Titel. Trotz alledem ließen wir uns nicht beirren und spielten schön mit. Leider reichte hier unsere Erfahrung noch nicht aus und die Moslesfehner holten sich dieses Spiel in 2 Sätzen (11 : 9 und 11 : 9). 

Doch wir ließen die Köpfe nicht hängen und gingen das 3. Spiel gegen den MTV Hammah weiter konzentriert an.

Dieses Spiel entwickelte sich direkt im ersten Satz zu einem wahren Krimi. Immer wieder punktgleich und auf Augenhöhe bekämpften wir uns auf dem Platz und reizten den ersten Satz bis zum letzten Punkt aus. Am Ende hieß es 15 : 14 für uns !!!!! Im zweiten Satz hielten wir auch noch sehr gut mit, doch dann verloren wir diesen leider mit 8 : 11. 

Der Verlust des zweiten Satzes war kein Beinbruch, aber wir mussten das letzte Spiel des Tages nun noch gegen den TV Kredenbach-Lohe ran. Den ersten Satz konnten wir recht deutlich mit 11 : 6 für uns entscheiden. Im zweiten Satz taten wir uns ein wenig schwerer, dennoch gewannen wir auch diesen mit 11 : 9 ! 

SOMIT HATTEN WIR DIE ENDRUNDE DER BESTEN 6 ERREICHT!! 

Im Anschluss an die Vorrundenspiele fand noch ein Bundesligaspiel der Ausrichter Ahlhorner SV gegen Vfl Kellinghusen statt, welches wir uns gerne noch angeschaut haben. Danach
ging es zur Schnitzelparade in Großenkneten und dann eigentlich nur noch todmüde ins Bett. 

Unser Gegner für das Qualifikationsspiel am nächsten Morgen hieß: TSV 1860 Hagen! 

Gut gestärkt fuhren wir dann am Sonntag wieder zur Halle. Wir waren hoch motiviert, doch das alleine nützt leider nichts, um ein Spiel zu gewinnen. Den ersten Satz gaben wir dann leider mit mit 9 : 11 an Hagen ab. Nun folgte der zweite Satz. Hier hielten wir doch weiterhin unsere Motivation aufrecht und auf einmal lagen wir in Führung ! Gestärkt durch die Führung entwickelte sich dieses Spiel zu einem wahren Krimi und wir holten uns den zweiten Satz mit 11 : 7! Nun war alles wieder offen! Der dritte Satz sollte den zweiten Satz an Spannung aber noch um ein Weites überbieten. Immer wieder punktgleich mit dem Gegner wurden die Spiel-züge immer spannender. Beim 10 : 10 war die Spannung kaum noch auszuhalten (vor allem
für die mitgereisten und am morgen noch extra angereisten) Zuschauer ! Dann punktete der Hagener Schlagmann mit einer lang gezogenen Angabe zum 11 : 10. Leider konnten wir mit der nachfolgenden Angabe nicht punkten und der TSV Hagen konnte mit einem „Kurzen“
dann den Satz mit 12 : 10 für sich entscheiden. Wir waren so nahe dran, doch leider hat es nicht sollen sein. 

Nun hatten wir noch ein Spiel um Platz 5 zu bestreiten und zwar gegen den Ohligser TV. Den ersten Satz entschieden wir mit 11 : 8 für uns. Doch im zweiten Satz schlichen sich einfach zu viele Fehler ein und schon war der Satz mit 7 : 11 verloren. Wir nahmen noch mal alle Motivation zusammen und spielten im dritten Satz fehlerfreier, was dann auch den Satz-gewinn mit 11 : 7 für uns ausmachte. Somit hatten wir das Spiel um Platz 5 für uns ent-schieden ! 

Dann folgte noch die Siegerehrung und im Anschluss daran machten wir uns gut gelaunt nach Hause. Auch auf der Heimreise war die Stimmung im Bus super gut und wir hatten wie am gesamten Wochenende schon, sehr viel Spaß. 

Bedanken möchten wir uns noch bei den nachgereisten Fans Thorsten Heller sowie Margot und Thomas Dabringhaus, die sich am Sonntag morgen in aller Frühe und „Windeseile“ zu uns auf den Weg nach Ahlhorn gemacht haben sowie dem Ahlhorner SV für die tolle Ausrichtung und Atmosphäre in der Halle.

 (Christian Weber)

 

Es spielten: Christian Weber, Tom Heller, Jan Horsthemke, René Dabringhaus,
                  René Pohlmann, Jan Beils, Lukas Mager

 

Letzte Änderung am 09.02.2015
Leichlinger TV - Faustball
www.ltv-faustball.de
webmaster@ltv-faustball.de

Jugend A - LTV-faustball.de