Sie sind hier: LTV-Faustball > Teams Halle 2013/14 > U14 weiblich > Spielberichte > 3. Spieltag
 
 
Bericht zum 3. Spieltag in Leichlingen am 02.02.2014



Weibliche U14 zum letzten Spieltag unter Heimvorteil

Erfreulicher 2. Tabellenplatz und Rheinischer Vizemeister!!


Den letzten Spieltag der weiblichen U14 starteten die Mädchen unter Heimvorteil. Leider musste die Mannschaft verletzungsbedingt auf Katharina Jacobs verzichten, welche aber nach Leichlingen gekommen war um ihr Team zu unterstützen.

Hoch motiviert startete das Team um Kapitän Nele Hugger in die erste Partie gegen den TuS Oberbruch. Hier konnte der LTV die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft perfekt machen. Auch der TuS Oberbruch ist eine noch sehr junge Mannschaft, welche zum ersten Mal in der U14 Liga startete. Das erinnerte uns an unser Team in der letzten Hallensaison,
als wir auch genau so angefangen hatten. Doch heute, nach genau einem Jahr konnten Zuschauer und mitgereiste Familien sehen, wie sich die Mädchen entwickelt haben. Im ersten Satz konnte das Team durch schöne Spielzüge und super Angriffsaktionen von Paula Robeck und Kati Dörbecker den ersten Satz schnell mit 11:3 für sich entscheiden. Auch der zweite Satz verlief mit 11:4 recht deutlich für den LTV. So war die Freude riesig, bereits unter den ersten drei Plätzen zu sein.

Im zweiten Spiel trafen die Mädchen auf den direkten Tabellenkonkurrenten Ohligser TV.
Auch noch eine sehr junge Mannschaft, jedoch mit einer Herausragenden Angreiferin, welche es unserer Mannschaft nicht einfach machte, ihren zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Im ersten Satz starteten die Mädchen recht unrund, viele Eigenfehler schlichen sich in das Spiel, gespickt von sehr druckvollen Angriffen der Ohligser Spielerin. So ging der erste Satz deutlich mit 11:5 an den Ohligser TV. Auch wenn es erst für das Publikum und mitgereiste Fans so schien als würde der Ohligser TV die Partie deutlich für sich entscheiden, kam die Wende!
Gut aufgestellt und motiviert die nächsten zwei Sätze zu gewinnen startete das junge Team in den zweiten Satz. Jetzt nun sehr starke Angaben der Angreiferin Kati Dörbecker, gute Aktionen der Abwehrreihe sowie einer Paula Robeck welche vorne eine entscheidende Rolle spielte, brachte uns den gewünschten Erfolg im zweiten Satz. Mit 11:9 ging dieser denkbar knapp an den Leichlinger TV. Nach einem Krimi im zweiten Satz war der Bann nun endlich gebrochen. Die Mädchen des Leichlinger TV konnten an die guten Züge des zweiten Satzes anknüpfen und gewannen das Spiel im letzten Satz mit 11:6 und 2:1 Sätzen.

Der Jubel der Mädchen war riesig!!

Julia Weber nach den Spielen: „Ich muss sagen die Mädchen überraschen mich immer wieder. Ich bin begeistert, wie viel sie dazugelernt haben. Eine Belohnung für den unermüdlichen Einsatz beim Training. Dieses Team harmoniert super miteinander und ich bin Überzeugt, dass diese Mannschaft in naher Zukunft sehr erfolgreich spielen wird, wenn alle Spielerinnen weitermachen wie bisher! Ich bin stolz auch euch – ihr habt euch Silber heute mehr als verdient!“

 (Julia Weber)

 

 

Es spielten: Kati Dörbecker, Alina Tiemesmann, Paula Robeck, Luisa Schobhofen,
                  Nele Hugger, Katharina Jacobs verletzt

 

Letzte Änderung am 03.02.2014
Leichlinger TV - Faustball
www.ltv-faustball.de
webmaster@ltv-faustball.de